Frühlingsgefühle in Puerto de la Cruz

Von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang

Die Frühlingstage auf Teneriffa gleichen nahezu einem berauschenden, wundervollen Moment. Volle Strände, Menschen sitzen bis spät Abends zusammen in den Seitengassen, frisch verliebte Pärchen küssen sich hingebungsvoll. Von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang herrscht ein einzigartiges, kanarisches Lebensgefühl, welches inspirierender kaum sein könnte. Diese entstehenden lebendigen Augenblicke lassen Herzen Feuer fangen.

Neben anziehender menschlicher Wärme entfaltet die Natur ebenso ihren gesamten Zauber. Insbesondere der Atlantik entwickelt magische Kräfte inmitten des Frühlingszaubers: mal still hypnotisierend, dann wieder wild stürmisch. Man könnte meinen, das Meer antwortet auf die humanen Emotionen Teneriffas. Äußerst interessant für Künstler, da während der Frühlingszeit ungeschliffene Diamanten, Perlen erkennbar, welche Maler-, Musiker-, Bildhauer- sowie Schriftstellerherzen höher schlagen lassen.

Mitunter weckt jene Frühlingsmischung sogar große Abenteuerlust bei ansonsten eher stilleren Menschen. Deutsche Urlauber zieht es nicht selten nach Puerto de la Cruz, dem nördlichen generationsübergreifenden Geheimtipp. Zwischen Ruhe und Stimmung trifft dort alles harmonisch aufeinander. Am zentralen Touristen-Treffpunkt Plaza del Charco sollten Teneriffaliebhaber zumindest einmal gewesen sein. Jüngere Menschen bietet dort die Blanco Bar ein gutes Programm; regionale Comedystars und Liverockbands überzeugen – am besten ab 23 Uhr aufsuchen.

Kulinarische Geheimtipps hingegen finden Teneriffabesucher eher in nahegelegenen Seitenstraßen oder fernab des Plaza del Chargo. Kanarenparadies stellt demnächst einige vor. Knisternde, elektrisierende, faszinierende Frühlingsimpulse bietet einzig Teneriffa – Ihre Abenteuerinsel.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*